shinkidojo

Home | Aktuell | Training | Lehrgänge | Galerien | Über uns | Kontakt

featured
titleBarWhite

Dienstags:
19h–20h
Erwachsene
· Shinki Toho (Schwert)
20h–21:15h Erwachsene
· Aikido

Donnerstags:
17:30h–19h Jugendliche
· Aikido
19h–20.30h Erwachsene
· Daitoryu/Aikido
20.30h–21h Erwachsene
· Fokus-Training

Shinkiryu Aiki Budo ist die Zusammenfassung der drei Kampfkünste Aikido, Daitoryu und Shinki Toho. Wir sind die Budo Abteilung im TV Edingen und dem Verband Shinkirengo unter Sensei Michael Daishiro Nakajima angeschlossen. Im Folgenden erklären wir, was wir tun.

Aikido -
der Hauptbestandteil unseres Stils, ist eine Kampfkunst ohne Angriffstechiken, die von der Integrität des Angreifers ausgeht - er bleibt unverletzt und wird per Hebel- und Wurftechniken unter Kontrolle gebracht. Die Namensbestandteile bedeuten: Ai - Glück, Harmonie(aber auch Erde), Ki - die innere Kraft in Verbindung mit der göttlichen (oder universellen) und Do - der Weg.
Aikido wurde von O'Sensei Morihei Ueshiba (1883–1969) erfunden, begründet und entwickelt. Es gibt weder Wettkämpfe noch Rangfolgen. Es ist für Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche gleichermaßen geeignet, denn die körperliche Kraft ist nicht entscheidend, sondern eher Beweglichkeit und Koordination.

Daitoryu -
die von Samurai entwickelte Technik ohne Waffen ist der Vorläufer des Aikido und wurde von O'Sensei Ueshiba bei Sokaku Takeda studiert, bevor er Aikido entwickelte. Diese Techniken sind schneller und direkter als Aikido und sind nützlich, wenn man in Bedrängnis ist und wenig Platz zur Verfügung hat.

Shinki Toho -
die von Michael Daishiro Nakajima begründete Schwerttechnik steht in der Tradition traditioneller Samurai-Schulen (hier: Ittoryu). Kenjutsu (Schwertkampf) dient oft als Anschauungsunterricht und Muster für Techniken des Daitoryu und Aikido und schult besonders Ki, Raumempfinden und Timing des Budo Übenden.

Shinkiryu Aiki Budo -
so heißt die von Michael Daishiro Nakajima begründete Schule des Aiki Budo. Sie betont die Idee des Ki (innere Kraft) und die Wichtigkeit des Geistes und der Geisteshaltung bei der Praktizierung des Aikibudo. Ai - Harmonie, Liebe, Zuneigung - meint, dass die Integrität des Angreifers gewahrt wird und er nicht verletzt wird und der Ausübende selbst auf jede Aggression verzichtet. Im Shinkiryu sind die drei oben genannten Disziplinen Aikido, Daitoryu und Shinki Toho zusammengefasst.

Budo -
ist der Weg der Kriegskunst. Budo ist der Oberbegriff der fernöstlichen Kampfkünste und bezeichnet die innere Haltung zur beständigen Bemüh
ung.

Aiki -
ist der vielleicht wichtigste Begriff im Budo, denn er ist Kern aller Budo-Tehniken. Die Worte sind oben schon erwähnt, allein begreifen kann man die Bedeutung erst durchs Tun - und das vor allem mit Partner. Während man im Aikido übt, sich der Energie der Angreifer anzupassen und deren Energie sanft so zu leiten, um den Partner werfen oder hebeln zu können, besteht im Daitoryu die Kunst eher darin, das gegenseitige Ki zu verdichten. Dadurch entsteht Spannung, die wiederum zum Wurf oder Hebel verwendet wird, im Gegensatz ui Aikido rigoros und sehr klar. Im Shinki Toho - sprich Kenjutsu - äußert sich Aiki vor allem in Abstand und Timing der eigenen Technik im Verhältnis zum Partner - immer Eingedenk, das das geübte Ergebnis ein finales ist!

featured2

Nächster Lehrgang
in Edingen:

Danijel Rolli
Aikido

15.10.2016

 


mehr

featured4

Gib einen Kommentar ein!